Aktuelle Rubrik

Brookesia-Arten

Brookesia brygooi in Isalo 2017

Brookesia brygooi

Erstbeschreibung: Raxworthy & Nussbaum, 1995 Verbreitung: Diese Art kommt im Westen Madagaskars vor, wo sie von Ankarafantsika bis in den Süden nach Isalo, Sakaraha und Zombitse-Vohibasia verbreitet sind. Wir haben sie bisher am einfachsten...
Brookesia antakarana

Brookesia antakarana/ambreensis

Erstbeschreibung: Raxworthy & Nussbaum, 1995 Verbreitung: Wie der Name es schon vermuten lässt, gibt es diese Chamäleons ausschließlich im Nordwesten Madagaskars, im Nationalpark Montagne d’Ambre. Im Hochlandregenwald klettern sie auf Äste und Zweige in...
Brookesia brunoi

Brookesia brunoi

Erstbeschreibung: Crottini, Miralles, Glaw, Harris, Lima & Vences, 2012 Verbreitung: Brookesia brunoi lebt ausschließlich im Anja Community Reserve, einem kommunal geleiteten Schutzgebiet am Rande des südlichen Hochlandes nahe der Stadt Ambalavao. Es gehört damit...
Brookesia peyrierasi

Brookesia peyrierasi

Erstbeschreibung: Brygoo & Domergue, 1975 Verbreitung: Diese Art hat ihr Verbreitungsgebiet im Nordosten Madagaskars, in den Regenwäldern des Nationalparks Masoala und der dazugehörigen Insel Nosy Mangabe. Außerdem sollen sie im größtenteils ungeschützten Makira-Massiv vorkommen,...

Brookesia decaryi

Erstbeschreibung: Angel, 1838 Verbreitung: Dieses Erdchamäleon lebt nur in den Trockenwäldern des Nationalparks Ankarafantsika im Nordwesten Madagaskars. Zwischen Laub und Gebüsch muss man etwas suchen, um die kleinen Chamäleons zu finden. Bisher wurden wir...
Brookesia griveaudi

Brookesia griveaudi

Erstbeschreibung: Brygoo, Blanc & Domergue, 1974 Verbreitung: Brookesia griveaudi lebt im Laub, in Büschen und niedrigem Geäst im Nordosten Madagaskars. Sein Verbreitungsgebiet bildet ein langgezogenes Dreieck zwischen Antalaha, Sambava und Maroantsetra und schließt die...
Brookesia karchei

Brookesia karchei

Erstbeschreibung: Brygoo, Blanc & Domergue, 1970 Verbreitung: Brookesia karchei kommt vorwiegend im Nationalpark Marojejy im Nordosten Madagaskars vor, wo es die feuchten Laubschichten zwischen Steinen und Moos als Lebensraum bevorzugt. Dort konnten wir es...
Brookesia micra

Brookesia micra

Erstbeschreibung: Glaw, Köhler, Townsend, Vences 2012 Verbreitung: Brookesia micra kommt ausschließlich auf der kleinen Insel Nosy Hara im Norden Madagaskars vor. Die Insel besteht vorwiegend aus Karstgestein, charakteristischen Nadelsteinfelsen (Tsingys) und Trockenwald. Das Erdchamäleon...

Brookesia perarmata

Erstbeschreibung: Angel, 1933 Verbreitung: Dieses eigentümliche Chamäleon kommt nur im sehr speziellen Lebensraum des Tsingy de Bemaraha Nationalparks im Süd-Westen Madagaskars vor. Zwischen den meterhohen Nadelsteinfelsen tief unten liegen kleine, feuchte Oasen und nahe...
Brookesia stumpffi aus Ankify

Brookesia stumpffi

Erstbeschreibung: Boettger, 1984 Verbreitung: Diese Art lebt im Westen Madagaskars in den Trockenwäldern des Nordens, zum Beispiel dem Ankarana Nationalpark, und einigen Dornwälern im heißen Süden. Aber auch Regenwälder wie der Montagne d’Ambre, Inseln...