Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Brookesia micra

Brookesia micra
Brookesia micra
Brookesia micra, Nosy Hara, 2019
Brookesia micra, Nosy Hara, 2019
Brookesia micra, Nosy Hara, 2019
Brookesia micra, Nosy Hara, 2019
Brookesia micra, Nosy Hara, 2019
Brookesia micra
CITES-Quoten
kein legaler Export möglich

Erstbeschreibung:

Glaw, Köhler, Townsend, Vences 2012

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportierenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Nosy Hara

Karte wird geladen - bitte warten...

Nosy Hara: -12.244734, 49.012756

Verbreitung:

Brookesia micra kommt ausschließlich auf der Insel Nosy Hara im Norden Madagaskars vor. Die Insel besteht ist rund 3,2 km² groß und besteht vorwiegend aus Karstgestein, das schichtartig die Insel bedeckt und den Tsingys ähnelt, und Trockenwald. Boden des Lebensraums dieses Erdchamäleons weist einen enorm steinigen Untergrund auf, dazwischen findet man Bäume und Büsche. Das Mikrohabitat von Brookesia micra ist erstaunlicherweise deutlich feuchter, als man es beim Anblick der felsigen Gegend zunächst vermuten würde. Man findet die Tiere am besten an den Wurzeln bestimmter großer Bäume, wo sie relativ standorttreu leben. Höher als 10 cm über dem Boden findet man es auch nachts im Schlaf nicht, wobei die Tiere nachts bevorzugt auf Grashalmen schlafen. Die gesamte Insel Nosy Hara ist ein eigener Nationalpark, Besucher sind jedoch spärlich vorhanden. Dies liegt vor allem daran, dass Nosy Hara nur per Boot erreichbar ist und es weder fließend Wasser noch Strom dort gibt. So muss jeglicher Vorrat (Wasser, Nahrung, Kochgelegenheiten) mit zur Insel genommen werden, was auf Madagaskar einen erheblichen logistischen als auch finanziellen Aufwand bedeutet.

Aussehen & Größe:

Mit maximal 3 cm Länge von der Nasen- bis zur Schwanzspitze im ausgewachsenen Zustand ist Brookesia micra das kleinster aller Chamäleons. Es gehört mit weiteren, nur wenig größeren Winzlingen wie Brookesia tuberculata oder Brookesia karchei, zur minima-Gruppe. Auf dem Rücken tragen micras 11 oder 12 kleine Tuberkel, die sich am Schwanz nicht fortsetzen. Am Kopf ist nur ein vergrößerter Tuberkel zu finden. Am einfachsten unterscheidet man Brookesia micra aber am Schwanz von den anderen Arten der minima-Gruppe: Adulte Tiere tragen einen hellgelb bis orangefarbenen Schwanz, der insgesamt relativ kurz wirkt. Häufig haben sie außerdem einen hell-beigen Streifen, der sich mittig über Gesicht und Rücken zieht.

Besonderheiten:

Brookesia micra ist nicht nur das kleinste aktuell bekannte Chamäleon der Welt, sondern auch das kleinste Reptil der Erde.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Durchschnittl. Temperatur 28 27 28 27 27 24 24 24 25 26 27 28
Minimale Temperatur 24 22 25 23 22 21 21 19 20 21 22 22
Maximale Temperatur 31 30 30 31 29 28 29 29 30 31 30 32
Regentage /td>

Die angegebenen Daten wurden von uns innerhalb mehrerer Jahre mit Thermo- und Hygrometern direkt an den Fundorten der Tiere gemessen und zusammengetragen. "Durchschnittliche Temperatur" bedeutet, dass die Werte eines gesamten Monats zu einem Durchschnittswert berechnet wurden, z.B. wurden alle gemessenen Minimalwerte eines Monats zu einem durchschnittlichen Minimalwert für Februar berechnet. Das bedeutet im Klartext, dass einzelne Spitzenwerte eines Tages deutlich höher oder niedriger als die durchschnittlichen Minimal- und Maximalwerte liegen können. Es ist also möglich, dass zwar das durchschnittliche Maximum bei 29 Grad liegt, es aber an einigen Tagen des Monats 33°C oder gar 35°C warm war.

Das Klima auf Nosy Hara ist ähnlich dem von Antsiranana (Diego Suarez) an der Küste: Es ist warm bis heiß, und die meiste Zeit des Jahres relativ trocken. Die Lage als Insel im Meer sorgt zeitweise für ein etwas feuchteres Klima, Niederschläge gibt es aber trotzdem vor allem in der Regenzeit.

Nachts sinken die Temperaturen nur wenig und sind immernoch sehr warm (beim Zelten schwitzt man noch bestens).

2019 UVI Nosy Hara

Die UVB-Daten wurden mit einem Solarmeter 6.5 im Frühjahr (April) zur höchsten Aktivitätszeit der Chamäleons gemessen. Gemessen wurden jeweils maximal für das Chamäleon zu erreichende Werte im Habitat.

Leider sind noch keine Bodentemperaturen für Nosy Hara verfügbar.

Habitat:

Die folgenden Fotos zeigen Ausschnitte aus dem Habitat von Brookesia micra zu Ende der Regenzeit auf Nosy Hara. Die Art gehört zu den wenigen Chamäleons, die unmittelbar zwischden dem Karstgestein im Trockenwald leben können. Der Erdboden entlang der Tsingys ist sehr steinig und mit Kies und Felsen versetzt, viele dünne Ästchen liegen herum. Niedriges Gebüsch bietet ein etwas feuchteres Mikroklima als man beim Anblick der Tsingys zuerst annehmen könnte. Trotzdem ist der Lebensraum sehr karg und steinig, eigentlich kein typischer Chamäleon-Lebensraum.

Im Folgenden findest du einige 360°-Bilder direkt aus dem Lebensraum von Brookesia micra auf der Insel Nosy Hara. Mit der Maus kann man sich darin in alle Richtungen drehen. Wenn man auf das Theta-Logo klickt, öffnen sich die Bilder in vergrößerter Ansicht in einem eigenen Fenster. Dort besteht auch die Möglichkeit, die Bilder im Vollbildmodus auszuführen. Viel Spaß beim Anschauen!

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Nationalpark Nosy Hara, Insel in der Baie du Courrier, Region Diana, Nord-Madagaskar, April 2019 – Spherical Image – RICOH THETA

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove